'light makes it evident'

 

"Fragmente von Blau"

Öl auf Leinwand •  fragments • oil on canvas • 2020 • 240 x 115 cm


2022 • thirst

Durst ist ein Signal, das uns allmächtig durchdringt und alles andere vergessen läßt.
Dieser Überlebensmechanismus geht über das existenzielle Bedürfnis Wasser zu trinken weit hinaus.
Wir dürsten auch nach Wissen und indentitäre Kultur. Das macht unser Leben aus.

 
2022 • thirst Öl auf Leinwand • oil on canvas 150 x 128 cm
 

 
2022 • Öl auf Leinwand • oil on canvas 80 x 80 x 6 cm
 

tweets • 2021

Öl, Palladium auf Leinwand • oil,  palladium on canvas 91 x 287 cm


sketch • 2021

Draht Titan 992 Recycling-Gold 750 • wire titan 992 and 18K recycled gold • 8,5 x 4,3 x 14,3 cm

Minimalistisches Schmuckobjekt, Halsschmuck

Anlässlich des "Staatspreis Manufactum NRW 2021" entstanden und ausgestellt in Dortmund 





" Eine Skizze gleicht einem Rohdiamant"

cwmhonig • Carsten Honig

2021 skizze Zeichnung auf Papier • 21 x 21 cm

2021 • jump up

Gußeisen (Readymade), Blattgold 24 K, Holz, Acryl • cast iron (readymade), leave gilding 24K Gold, wood, acryl
21 x 13 x 8 cm
(Privatbesitz • private property)

2020 • fourleaves Öl, 24K AU auf Leinwand • oil, 24K Gold on canvas
4x 30 x 30 cm
"art-reset" Bis 2020 sind Entwürfe und Skizzen entstanden. Ab 2020 werden einige Arbeiten online präsentiert.

2020

"art-reset"

highlights

einzelne Bilder der Jahre zuvor.

Carsten Honig •  cwmhonig

MALER & GOLDSCHMIEDEMEISTER

  • Geboren 1963 in Stuttgart-Bad Cannstat

  • lebt und arbeitet als Goldschmiedemeister in Paderborn

  • Etappen in Stuttgart, Nürtingen, Pforzheim und Berlin

Mein bevorzugtes Medium eine künstlerische Idee auszudrücken ist das Bild. 

In abstrakt-expressiver Malweise lasse ich Momentaufnahmen entstehen. Dazu inspiriert mich die Vorgehensweise des Actionpainting.

Im Gegensatz dazu besteht die Herausforderung bei einem Schmuckobjekt, aus dem Zusammenspiel von Konstruktion und künstlerischer Umsetzung.


In Grund- und Nebenstudien an der Freien Kunstschule in Stuttgart von Prof. Hugo Peters und der Hochschule der Künste Berlin hatte ich das große Glück mir zeichnerische und malerische Grundlagen aneignen zu dürfen. Ab da ging ich einen eigenen Weg und bin bis heute fasziniert vom Malen und Experimentieren.

Anregungen aus der klassischen, zeitgenössischen Malerei und Bildhauerein, vorallem des Surrealismus, (Abstrakter)Expressionismus spielen für mich eine große Rolle.

Genauso begeistern mich auch Darstellungen aus der Frühgeschichte des Menschen und Mesoamerikanischer Hochkulturen.

In meiner Ausbildung zum Goldschmied war ich quasi Dauergast im Schmuckmuseum in Pforzheim. Vorallem Jugendstil-Schmuck hat mich tief beeindruckt. So begann mein künstlerischer "Entdeckungs-Lauf".

malen & marathon

just get your mind free.

Photo by Candra Winata on Unsplash • many thanks!